Gymnastikgruppe

2. Lindenberger Weinfest am Samstag den 18. Mai 2019 um 19:00 Uhr hinter dem Bürgerhaus im Backesweg 10, 57258 Freudenberg Lindenberg.

 

Die Arbeitsgemeinschaft der Lindenberger Vereine freut sich auf viele Besucher  und Liebhaber von „weinseliger Gemütlichkeit“, im freien und in beheizten Zelten hinter dem Bürgerhaus Lindenberg.

Der Wein wurde natürlich von dem Fachpersonal der Arge vor Ort „getestet“ und es wurden nur die besten Weine eingeladen und nach Lindenberg gebracht.

 

Im Angebot sind Weine vom Weingut: „Toni Lahr“ aus 55288 Udenheim.

Das Speisenangebot besteht aus abgestimmten Käse-und Brotspezialitäten, sowie herzhafter Rostbratwurst.

 

Bis Samstag den 18. Mai 2019 um 19:00 Uhr hinter dem Bürgerhaus im Backesweg 10, 57258 Freudenberg Lindenberg, zum 2. Lindenberger Weinfest.

 

 

 

 

Obwohl das Wetter sonnig und ideal für einen Ausflug ins Grüne war, sind viele Besucher ins schöne Lindenberger Bürgerhaus gekommen.

Der Duft von frischen Waffel mit heißen Kirschen und einem ordentlichen Schlag Sahne lies die Schlange vor dem Waffel Verkaufsstand der Gymnastikgruppe Lindenberg immer länger werden, in Erwartung endlich eine lecker Waffel mit einer guten Tasse Kaffee genießen zu können.

Die Lindenberger Vereine:

Gymnastikgruppe Lindenberg (Edith Michna) Telefon 02734-3428

Maulclub (Maulclub Lindenberg) (Bernd Peleikis) Telefon 02734-1689

VFB Sportfreunde Lindenberg (Manfred Bäumer) Telefon 02734-8470

Heimat- und Verschönerungsverein Freudenberg-Lindenberg e.V. (Arno Krämer) Telefon 02734-2276

freuten sich über das Interesse der Besucher am Lindenberger Vereins-Leben.

Bestaunt werden konnte auch der historische „Bollerwagen“ der für die anstehenden Veranstaltungen in Freudenberg am 16.06.2019 und Alchen www.675jahre.de vom 05 bis 07.07.2019 genutzt werden soll.

Gerade die Veranstaltung „50 Jahre Stadt Freudenberg“ löste großes Interesse aus.

Es wurden die Umrisse des „Puzzleteils  Lindenberg“ mit einer großen Karte auf „Richtig- und Genauigkeit“ geprüft um einen eventuellen „Landverlust“ durch ein „fehlerhaftes“ Puzzle Teil von vorneherein auszuschließen, denn am 16.06.2019 soll dieses Teil Lindenberg mit anderen Ortsteilen feierlich im Rathaus Freudenberg zusammengefügt werden.

Dazu werden an diesem Tag alle Ortschaften in einer Sternwanderung nach Freudenberg wandern um Freudenberg symbolisch zu dem zu machen was es heute ist, eine Stadt in der man gerne lebt mit Respekt, Toleranz, gegenseitiger Unterstützung und die gesellschaftlichen Werte mit Leben füllt und weiterentwickelt.

 

 

Der Freistaat Bayern wurde am 06.10.2018 im Lindenberger Bürgerhaus ausgerufen.

Die ARGE der Lindenberger Vereine hatten das Bürgerhaus und die Festzelte wieder zünftig geschmückt.

Nachdem der Ortsvorsteher (Staatsoberhaupt) Arno Krämer mit seinen „Ministern“ der ARGE Vereine den Faßanstich vollzogen hatte durfte offiziell gefeiert werden.

Mit original Oktoberfestbier und bayrischen Schmankerln kam bei den „Untertanen“ schnell Stimmung auf.

Bei den bayrischen Traditionsspielen wie Sägewettstreit, Nagelbalken und Bierkrug stemmen stiegen die vielen, vor allem jungen“Untertanen“ in den weiss-blauen Bayernhimmel auf, bis dann spät in der Nacht die Bayrische Staatsgrenze wieder geschlossen wurde.

 

Die Vorbereitungen sind getroffen und die Kartoffeln sind geschält.

Die Aktiven vom Kartoffelbratfest Lindenberg freuen sich auf Ihre Gäste.

Da war sie wieder, die schönste Schlange von Menschen die geduldig auf die besten Reibewaffeln im Siegerland warten.

Nach dem großen Fest im letzten Jahr ist es wieder gemütlicher geworden beim Lindenberger Kartoffelbratfest.

Die aktiven Helfer hatten Ihre Freude daran, den Gästen zu den traditionellen Reibewaffeln eine neue Gourmetversion zu präsentieren.

Diese Version wurde schon vorab bei der Premierenveranstaltung der Freilichtbühne Freudenberg getestet und von den Premierenbesuchern mit viel Lob ausgezeichnet.

„Die  Lindenberger Reibewaffeln mit Lachs und Kräuter- oder Meerrettich-Dip“ ……. ein Genuss !!!!!!!!!

Auch die weiteren Speisen waren lecker und bald ausverkauft, wie z.B. die Bratkartoffeln oder die Currywurst mit Pommes.

Zum Nachtisch konnte man zwischen süßen Waffeln mit Kaffee oder leckerem Eis aus dem extra angereisten Eiswagen Gelateria MI wählen.

Die aktiven Helfer vom Heimatverein und der Gymnastikgruppe freuten sich und danken allen Gästen die Lindenberg zum liebenswerten und lebenswerten Lindenberg machen.

Ein Weinfest in Lindenberg wäre doch wunderbar war die Idee von Manuel Michna.

Die Arbeitsgemeinschaft der Lindenberger Vereine war sofort begeistert und wollte das Weinfest durchführen.

Es wurde zusammen Weine für den Ausschank verkostet und der passende Käse zum Wein ausgewählt,

anschließend sind die Weinliebhaber zum Winzer gefahren und haben den Wein geholt.

Der Platz hinter dem Bürgerhaus wurde liebevoll und wunderschön zu einem kleinen Weinfest für die Gäste dekoriert,

so das alle Gäste weinselig bis in die Nacht zusammen gemütlich Feiern konnten.

Zahlreiche Senioren folgten wieder gerne der Einladung des HuV Lindenberg und der Gymnastikgruppe Lindenberg in das herbstlich geschmückte Bürgerhaus.
Nach dem Arno Krämer und Edith Michna als Vorsitzende und Gastgeber alle aufs herzlichste Begrüßt hatten, konnten die leckeren von der Gymnastikgruppe
gebackenen Torten angeschnitten werden.
Unsere Bürgermeisterin Nicole Reschke war Begeistert über die vielen Aktivitäten in Lindenberg.
Sie bedankte sich für die vielen ehrenamtlichen Leistungen und erklärte den Anwesenden die Senioren Service-Stelle im Rathaus
und die Veranstaltungsreihe „Freudenberger Advent“ vom 01.12.2017 bis 03.12.2017.
Pfarrer Reinhardt Lenz nahm den heutigen Martinstag als Thema aus der Vergangenheit, dass auch für die Gegenwart und die Zukunft von Bedeutung ist.
Arno Krämer gab noch einen kurzweiligen Rückblick auf 50 Jahre HuV Lindenberg und ehrte mit Bürgermeisterin Nicole Reschke, Christel Kölsch (85 Jahre)
und Ernst Binscheck (90 Jahre) als älteste Anwesende Lindenberger.
Natürlich hatte Lothar Schlemper wieder den Jahresrückblick aufwändig vorbereitet und launig in Wort und Bild auf der großen Leinwand dargestellt.
Das Kleeblatt aus Trupbach mit Marlene, Juliane und Wolfgang führten musikalisch durch den Nachmittag.
Bei der „handgemachten“ Musik des Kleeblatts schunkelnden alle Gäste und sangen fröhlich die altbekannten Lieder mit.
Zum Abendessen wurde der selbstgemachten Nudelsalat und Kartoffelsalat mit den dicken Sauerländern von den erfahrenen „Hausfrauen“ und „Hausmännern“ gelobt.
Als das Kleeblatt zum Abschluss dann „Sierra Madre“ anstimmte zückten die Senioren Ihre Smartphones oder Kerzen und erzeugten eine ganz besondere Stimmung im Lindenberger Bürgerhaus.

 

Die Farbe des Tages war Pink.

Das Organisationsteam rund um Edith Michna hatte in der Vorbereitung ganze Arbeit geleistet, so das die Geburtstagskinder das Jubiläum auch selbst feiern und genießen konnten.

Es wurde mit Zuckerwatte, Tattoo und Ballonkunstwerken, einer echten Pommesbude und einer karibischen Cocktailbar die Voraussetzung für gute Laune geschaffen.

Das üppige Kuchenbuffet wurde bei besten Wetter und heißem Kaffee unter den Zelten „gestürmt“ und Edith Michna bedankte sich bei allen Mitgliedern und Helfern für die 25 Jahre Gymnastikgruppe Lindenberg.

Als nächstes riefen Thomas Michna und Jörg Bender, die Vereins – Olympiade aus.

In den Disziplinen Bettlaken-Ballspiel, Elefantenkegeln, Schubkarrenspiel und Sushi Party wurde mit viel Ehrgeiz und Spaß um die besten Plätze gekämpft.

Als Sieger wurden die Lendemer Jonge, gefolgt von der Feuerwehr und dem Heimatverein von allen euphorisch gefeiert.

Von nun an gab es in den Lindeberger Zelten bei bester Stimmung viel zu Erzählen und zu Lachen.

Ab 19:00 Uhr lockte  DJ Martin Langenbach die Gäste bei Musik und Lightshow ins Bürgerhaus zu rhythmischen Tanzeinlagen, denn der Verein ist ja schließlich eine Gymnastikgruppe und hat eine gewisse sportliche Verantwortung gegenüber seinen Gästen.

 

 

 

Fotos:  Wolfgang Pursch

Alle Jahre wieder ist der Weihnachtsbaumverkauf der ARGE Lindenberg am Bürgerhaus,

mit einem feinen Weihnachtsmarkt im Bürgerhaus und frischen Waffeln und Kaffee für die Großen und kleinen Gäste.

Vor dem Bürgerhaus haben die Vereine der ARGE die Verkaufsfläche der Weihnachtsbäume mit Verkaufsständen  für frisch geräucherte Forellen, Pommes, Currywurst und natürlich leckerem Glühwein in Weiß und Rot erweitert.

Natürlich wurden allen Lindenberger Weihnachtsbaum Käufern, der Baum frei Haus geliefert.

Bei bestem sonnigen Wetter war es wieder ein gelungenes Treffen mit Freunden und Nachbarn, die bei der vorweihnachtlichen Suche nach Geschenken und Weihnachtsbaum, gerne geholfen haben.

 

2016-12-03-weihnachtsbaumverkauf-1001 2016-12-03-weihnachtsbaumverkauf-1005 2016-12-03-weihnachtsbaumverkauf-1006 2016-12-03-weihnachtsbaumverkauf-1007 2016-12-03-weihnachtsbaumverkauf-1008 2016-12-03-weihnachtsbaumverkauf-1009 2016-12-03-weihnachtsbaumverkauf-1010 2016-12-03-weihnachtsbaumverkauf-1011 2016-12-03-weihnachtsbaumverkauf-1013 2016-12-03-weihnachtsbaumverkauf-1014 2016-12-03-weihnachtsbaumverkauf-1017 2016-12-03-weihnachtsbaumverkauf-1018 2016-12-03-weihnachtsbaumverkauf-1019

Zahlreiche Senioren folgten wieder gerne der Einladung von Heimatverein und Gymnastikgruppe Lindenberg ins herbstlich geschmückte Bürgerhaus.

Nach der Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden des H.u.V. Stefan Schneider und der 1. Vorsitzenden der Gymnastikgruppe Edith Michna wurde die Veranstaltung von Ulrich Vetter und Wolfang Hellbach aus Trupbach mit dem Lied, dass auch Motto des Tages sein sollte, „Heute vergessen wir die Sorgen“ eröffnet.

Natürlich war es auch unserer Bürgermeisterin Nicole Reschke, Pfarrer Oliver Günther und Pfarrer Reinhard Lenz eine Freude, herzliche Grußworte an alle zu sprechen, verbunden mit dem Dank für das Erreichte und hoffen auf eine gute Zukunft.

Als „kleiner“ Höhepunkt besuchten uns die kleinen Künstler vom Kindergarten Oberheuslingen, auf Ihrer „Tournee der lustigen Seniorennachmittage Oberheuslingen und Lindenberg“, mit einem herbstlichen Intermezzo.

Gespannt waren auch alle wieder auf den Jahresrückblick von Lothar Schlemper , er hatte wieder das vergangene Jahr mit Informativen und künstlerischen Fotos auf der Leinwand abbilden lassen.

Über die Chronik Lindenberg und Ihren Arbeitskreis berichtete Manfred Bäumer. Er erklärte die aufwändige Arbeit und dankte allen Mitwirkenden.

Im Anschluß ehrte der 2. Vorsitzende des H.u.V.Stefan Schneider Irma Mußmann und Ernst Bincheck als die Bürger mit der „längsten Lebenserfahrung“.

Bei selbstgemachten Kartoffel- und Nudelsalat sowie Dicken Sauerländern und der Live Musik zum Mitsingen und Schunkeln von Ulrich Vetter und Wolfgang Hellbach waren sich alle einig, nächstes Jahr kommen wir wieder.

2016-11-05-senioirenfeier-1001 2016-11-05-senioirenfeier-1003 2016-11-05-senioirenfeier-1007 2016-11-05-senioirenfeier-1009 2016-11-05-senioirenfeier-1011 2016-11-05-senioirenfeier-1012 2016-11-05-senioirenfeier-1013 2016-11-05-senioirenfeier-1014 2016-11-05-senioirenfeier-1016 2016-11-05-senioirenfeier-1018 2016-11-05-senioirenfeier-1023 2016-11-05-senioirenfeier-1024 2016-11-05-senioirenfeier-1025 2016-11-05-senioirenfeier-1027 2016-11-05-senioirenfeier-1028 2016-11-05-senioirenfeier-1029 2016-11-05-senioirenfeier-1031 2016-11-05-senioirenfeier-1032 2016-11-05-senioirenfeier-1033 2016-11-05-senioirenfeier-1036 2016-11-05-senioirenfeier-1041 2016-11-05-senioirenfeier-1045 2016-11-05-senioirenfeier-1046 2016-11-05-senioirenfeier-1053 2016-11-05-senioirenfeier-1054 2016-11-05-senioirenfeier-1057 2016-11-05-senioirenfeier-1058 2016-11-05-senioirenfeier-1064 2016-11-05-senioirenfeier-1067 2016-11-05-senioirenfeier-1068 2016-11-05-senioirenfeier-1070

 

unsere Tipps und Links


Aral Tankstelle Matthias Röcher

Löschgruppe und Jugendfeuerwehr Lindenberg

Fotograf Axel Ollenschläger
Eindrücke aus Lindenberg


Waldhotel Wilhelmshöhe

Haben Sie auch einen Link aus unserem Dorf für uns? Schreiben Sie der Redaktion redaktion@liebenswertes-lindenberg.de